Berliner Morgenpost-Interview mit Ronald Lauder
Sonntag, 4. September 2011 03:24

"Ronald Lauder: Mir ist aufgefallen, dass in der Stadt viele Plakate zu sehen sind, aber keine Inhalte transportiert werden. "Berlin verstehen" heißt es auf den Plakaten mit den Fotos des Regierenden Bürgermeisters. Es wird aber offensichtlich nicht über Inhalte gesprochen. Ich glaube, die Menschen haben bei dieser Wahl gar keine Wahl, weil über die wichtigen Themen nicht diskutiert wird. Aber wie sieht die Zukunft aus? Was ist mit den jungen Menschen, die einen Arbeitsplatz und später eine Familie gründen wollen? Ich treffe in New York viele junge Berliner, die dort ihre Chance sehen, nicht in Berlin. Und das sind die besten Frauen und Männer, die wir haben - und sie verlassen Berlin. "

weiterlesen...