Drucken

Bild-Berlin 09.11.2011 S.5:

Es treibt uns der Zorn, wenn ....zigtausende Bürger bei jedem Wetter umGesundheit, Leben und Lebensraum kämpfen, feiert die unheilvollverschworene Allianz von Lobby, Politik, Fernsehmoderatoren undsonstigen Schädlingen die "Akzeptanz" ihrer Mordwerkzeuge. Es ist dochinteressant wie Stellen geschoben werden für aktives Wohlverhalten beim TV und wer zum Kreis gehört.

Einer dient sich dem anderen an und Politiker haben vergessen von wessen Gnaden sie überhaupt im Amt sind und wieder entfernt werden -von uns.

So soll es noch BI´s und Bürger geben, die sich von diesem verschworenen Haufen mit Kompromissen, Stößchen, Briefchen und Kuscheln etwas erhoffen.

Was wird es erst für eine "Premieren-Feier" geben, wenn irgendwo ein Flughafen eröffnet wird.

 


Mit tiefster Verachtung - Stößchen hier und Küsschen da auf der BER-tanic und viele Grüße an die armen Inhaber der "Counter Card Premium Plus"-Karten von air-berlin und sonst wem noch unter ihnen.

Hunold schrieb an die Abgeordneten: „Für uns ist die Unterstützung durch die Politik in Deutschland von großer Bedeutung.“ Air Berlin würde sich daher freuen, wenn die Abgeordneten „unsere beiliegende topbonus Card Gold zur Unterstützung Ihrer Tätigkeit nutzen könnten“. (http://www.welt.de/politik/deutschland/article13653393/Air-Berlin-verwoehnt-Politiker-mit-Topbonus-Karten.html)

P.S.

siehe dazu:

http://www.bvbb-ev.de/index.php/de/bvbb-presseinfos/467-bvbb-verkehrsminister-ramsauer-csu-ist-aufgefordert-den-vorsitzenden-der-geschaeftsfuehrung-der-deutschen-flugsicherung-dfs-sofort-von-seinem-amt-zu-entbinden.html 

http://www.bvbb-ev.de/index.php/de/leserbriefe/369-an-rbb-aktuell.html

sowie Stichwort Lobby.

Und wer sich für die Berliner Kungelrunden und -stuben interessiert, kann sich auf diesen Seiten über die Akteure  informieren, deren Club Wowereit vor 10 Jahren eingeweiht hat. Da sind sie auch wieder alle anwesend –Verantwortliche aus den Medien, Politiker, Flughäfen, Fluggesellschaften u.s.w.

Schauen sie sich diese connection an: http://www.bdl.aero/

Es bedarf wohl keines Kommentars beim Anblick dieser Selbstdarstellungen alter Freunde und Verbindungen.

Und wir wundern uns, warum die Massenproteste gegen BER-Flughafen, Flugrouten, Fluggesellschaften trotz bei Fernsehen, Rundfunkrat, Presse schriftlich eingereichter Proteste „gegen ihre Funktion als verlängertes Sprachrohr der Regierenden, der Wirtschaft und der Lobbyisten“ vom Fernsehen und anderen Medien als „unbedeutend“ ignoriert und totgeschwiegen werden (müssen)(siehe hier Leserbriefe an die Presse).

Und immer dabei die Deutsche Flugsicherung und der BER-Flughafen und die armen Fluggesellschaften. Hier werden die Hintergründe und Interessen der verlogenen und täuschenden Planungen von Flughäfen und Flugrouten in Brandenburg und deutschlandweit extrem deutlich, und warum die Proteste mit den angewandten Mitteln bisher nicht erfolgreich sein konnten.

Das Landen der Bundeskanzlerin zur Einweihung der 3. Start- und Landebahn des FRAPORT Frankfurt mit den insgesamt bekannten verheerenden Auswirkungen ist nur Ausdruck des Machtanspruchs einer Kaste von Siegern über Betrogene und vermeintlich Besiegte. Solche Verhaltensweisen sind ganz einfach entwicklungsgeschichtlichen animalischen Ursprungs. Wir kennen solche Posen und Verhaltensweisen nicht nur aus dem von Prof. Tembrock beschriebenen Tierreich sondern auch aus der Geschichte der Eroberungen bis hin zu den Feldzügen der Gegenwart.

Was hier getrieben wird, hat mit der vom Lobbyverband, Flughäfen und Fluggesellschaften und vor allem der ahnungslosen Politik vehement geforderten „Wirtschaftlichkeit“ überhaupt nichts, rein gar nichts zu tun. Nur was wird hier zusammengelogen und betrogen? Es ist der fein eingefädelte gigantische Raubzug des Kapitals, vermittelt und ermöglicht von der Politik und deren Helfer in den Parteien und bei den unwissenden oder noch inaktiven Opfern.

Ohne diese gigantische Umverteilung der Steuergelder eben durch die Verantwortlichen in der Politik und der vermittelnd partizipierenden Banken zugunsten dieser Gesellschaften und Herrschaften wären selbige allesamt und vollständig kurzum ganz einfach weg vom Fressnapf.

Der BDL über sich:

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) wurde 2010 als gemeinsames Sprachrohr der deutschen Luftverkehrswirtschaft gegründet. Er wird geleitet von Klaus-Peter Siegloch (ZDF) als Präsident und Matthias von Randow als Hauptgeschäftsführer. Der BDL setzt sich für eine Stärkung des Luftverkehrsstandortes Deutschland ein. Als zentraler Ansprechpartner für Politik, Medien und Öffentlichkeit, bündelt und kommuniziert er die Themen, die von Bedeutung für die Branche sind. Mitglieder des Verbandes sind Fluggesellschaften, Flughäfen und die Deutsche Flugsicherung.“ …

Gründungspräsident Dieter Kaden sieht in Siegloch den perfekten Nachfolger für sein Amt. Er sei ein Garant dafür, die gemeinsamen Themen der BDL-Mitglieder erfolgreich zu bündeln und sich gegenüber Politik und Medien Gehör für die Anliegen der Luftverkehrswirtschaft zu verschaffen. Kaden ist sich sicher: „Er wird den BDL zum durchsetzungsstarken Sprachrohr für die gesamte Luftverkehrswirtschaft aufbauen.“ (www.bdl.aero)

In bezeichnender Weise und wen wundert es angesichts der Planungen und Verhaltensweisen noch, wenn bis 2011, der Chef der Deutschen Flugsicherung (DFS) auch Gründungs-Präsident des BDL war und die DFS auch weiterhin aktives Mitglied des BDL ist.

Da haben wir noch einiges zu erwarten – aber keine Menschlichkeit, keine Objektivität, kein Interessenharmonie, aber auch keine Wirtschaftlichkeit sondern stetige volkswirtschaftliche Belastung und Subventionierung. Alles garantiert durch die gewählten und (auch subventionierten?) Volksvertreter.

P.S.

Wir haben uns wohl nicht mit den richtigen Waffen gewehrt!